Aktuell - Aktuell - Aktuell - Aktuell - Aktuell

Die Dorfzeitung "Albisheim Aktuell" ist als Download unter "Sonstige Angebote, Downloads" verfügbar.


Aktuell - Aktuell - Aktuell - Aktuell - Aktuell 


Ausstellung von

Hans-Werner Dietze

im Haus Zellertal


Der Hobbykünstler Hans-Werner Dietze präsentiert Acrylbilder in verschiedenen Techniken und Stilrichtungen.

Die Ausstellung kann bis Anfang September besichtigt werden.

Veranstalter: Ortsgemeinde und Albisheimer Kulturwerkstatt und „Haus Zellertal“.




Aktuell - Aktuell - Aktuell - Aktuell - Aktuell


Kunstausstellung "Schicksal und Geschick"

der Künstlergruppe "Art Wonnegau"

anlässlich der Donnersberger Literaturtage


Mit einer besonderen Kunstausstellung beteiligt sich die Kulturwerkstatt an den diesjährigen Literaturtagen des Donnersberger Literaturvereines.
Neun Mitglieder der Künstlergruppe „Art Wonnegau“ stellen ihre Werke mit dem Motto der Literaturtage „Schicksal und Geschick“ im Café Brand (Edenborner Straße 5) in Kirchheimbolanden aus.

Die beteiligten Künstler aus Rheinhessen sind Gerlinde Buddhdev, Ortrud Hamm, Ruth Genné, Rita Klingsporn, Hans-Jörg Kircheis, Rainer Machate, Hedwig Müller-Krauthausen, Dorothea Schmid-Cremer und Jadranka Seremet. 

Die Ausstellung kann bis 10. Juli zu den Öffnungszeiten des Cafés besichtigt werden.

 

 

 

 


Aktuell - Aktuell - Aktuell - Aktuell - Aktuell 

Albisheimer Puppenbühne    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit unserem Puppentheater möchten wir Große und Kleine, Junge und Alte für die traditionellen Märchen begeistern.
Wir spielen gerne für Sie!
Ab 27. November spielen wir das chinesische Märchen "Die blaue Rose" als Schattenspiel.
Sie können eine Aufführung der Puppenbühne buchen. Wir kommen gerne in Ihre Kindertagesstätte, Ihr Seniorenheim, Ihre Schule und andere Einrichtungen.
Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung.
Kontaktadresse: Ulrike Pohl, Tel. 06355 1658, ulp@gmx.de

 

 

Broschüre "Juden in Albisheim"

 

Am 8. November 2015 fand die Gedenkstunde anlässlich der Installation der Gedenktafel für die in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgten, deportierten und ermordeten jüdischen Bürger Albisheims statt. Die Gedenktafel wurde in Zusammenarbeit von Geschichts- und Heimatverein und Orts- und Kirchengemeinde erarbeitet. Der Metallbildner Attila Muranyi aus Dannenfels goss die Bronzetafel nach einem Entwurf von Uli Pohl.  

Die aufwändigen Recherechen zu dem Schicksal der einzelnen Personen leistete Eva Unger vom Geschichts- und Heimatverein.  

Begleitend dazu verfassten Uli Pohl (für die Albisheimer Kulturwerkstatt), Dr. Bernhard Pohl und Eva Unger eine Broschüre. Sie beleuchtet in aller Kürze die historische Geschichte der Juden in Albisheim, lässt Zeitzeugen zu Wort kommen und zitiert aus Briefen ausgewanderter jüdischer Bürger.

Die Broschüre ist bei Uli Pohl  zum Preis von 2,50 € erhältlich.